News - Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms

Kreishandwerkerschaft
Alzey - Worms
Handwerk in Rheinhessen
Kreishandwerkerschaft
Kreishandwerkerschaft
Alzey - Worms
Handwerk in Rheinhessen
Direkt zum Seiteninhalt

 

__________________

17.09.2018
Innungsversammlung der Zimmerer-Innung

Obermeister Ullrich Huth begrüßte die Mitglieder seiner Innung im Sitzungssaal der Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms in Alzey.
Neben den Regularien wie Haushaltsplan und Jahresabschluss, vorgetragen durch Innungs-Geschäftsführer Dirk Egner, standen vor allem die Zukunftsperspektiven des Zimmererhandwerks und die Innungsarbeit auf der Agenda.

Obermeister Huth informierte zu wahrgenommenen Terminen und aktuellen Themen, wie die neuen Werksverträge. Auch die Nachwuchs- und Ausbildungssituation wurde diskutiert

__________________

09.09.2018 Nibelungenlauf in Worms

Das Team der Kreishandwerkerschaft war auch in diesem Jahr mit 12-köpfiger  Lauf-Mannschaft gemeinsam mit dem Partner IKK am Start.
Alle Läufer sind  erfolgreich mit sehr guten Zeiten ins Ziel gekommen.
Vielen Dank nochmals an  alle Teilnehmer und die Unterstützung durch die IKK Südwest.



__________________

08.09.2018  Azubi-Workshop
„Gelungene Kommunikation im Team und mit  Kunden“
Im  Schulungsraum der Kreishandwerkerschaft, Gemeinsam mit „Arbeit und Leben“ und  der Stadt Worms
.



__________________

Veranstaltung am 20. August 2018  
Die Region voranzubringen als gemeinsames Anliegen

 Landrat Ernst Walter Görisch lädt Vertreter des Handwerkes, der Politik und
Berufsbildenden Schulen zum gemeinsamen Austausch


Bericht abrufen mit einem Klick auf das Bild
__________________

Infoveranstaltung
„Was muss ich zur EU-DSGVO“ wissen?



Um dieses zu erfahren, folgten vergangenen Dienstag zahlreiche Interessierte aus dem Handwerk der Einladung der Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms und der Handwerkskammer Rheinhessen. Die Volksbank Worms räumte hierfür Ihre komplette Schalterhalle und verköstigte die Teilnehmer mit einem kleinen Imbiss, die Tiefgarage stand den Gästen ebenso kostenlos zur Verfügung.
 
 
Das Thema EU-DSGVO kursiert derzeit in aller Munde, um Fehlinformationen zu vermeiden, war es der KHS und der HWK mit Sitz in Mainz wichtig, Ihre Mitglieder kompetent aufzuklären. Referent, Herr Jürgen Schüler, Technologie-und Innovationsberater der HWK,  informierte die Handwerker  über die neue Verordnung, stellte sehr anschaulich die Gefahren des Internets dar und zeigte anhand von einigen, wenigen Beispielen, wie gläsern wir sind und welche Daten von uns im Internet aufzufinden sind. Ein sorgfältiger Umgang gerade mit den neuen Medien ist hier ein absolutes Muss.
Der Vortrag war sehr interessant und trotz einer Flut von Informationen sehr kurzweilig. Alle offenen Fragen aus dem Publikum wurden sorgfältig erörtert und beantwortet.
 
 
Diese, wie viele andere Veranstaltungen der Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms werden den Innungsmitglieder kostenlos angeboten, des Weiteren profitieren die Betriebe von zahlreichen Rahmenverträgen, die die Kreishandwerkerschaft mit Ihren Partnern verhandelt.  
__________________

Rheinland-Pfalz-Tag 2018 in Worms
Handwerk Attraktiv!
01. bis 03. Juni 2018

 
Beim diesjährigen Landesfest in Worms waren natürlich auch die regionalen Handwerksorganisationen vertreten.
Zum Auftakt wurde der Gemeinschaftsstand von Kreishandwerkerschaft und Handwerkskammer Rheinhessen zudem von der Wormser SHK-Innung unterstützt.
 
Bei einer Podiumsdiskussion auf der großen Bühne am Weckerlingsplatz kamen vor allem die Weiterbildungsangebote und die Karrieremöglichkeiten im Handwerk zur Sprache.
Die Aktion Handwerk Attraktiv wird gefördert durch das Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz.
 
Auch Wirtschaftsminister Volker Wissing sprach sich bei seinem Besuch am Stand nochmals für die Unterstützung der „Wirtschaftsmacht von Nebenan“ aus.

 
      
 

Der große Festzug - Wir waren dabei!
Mit der Zugnummer 36 waren zahlreiche Handwerker der 16 angeschlossenen Innungen am Start und vertraten ihre Gewerke.
 
Die Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms präsentierte aktionsgemäß ein attraktives Handwerk in Rheinhessen.
__________________

Frühjahrs-Innungsversammlung der Fleischer-Innung Alzey
am 05.03.2018

Obermeister Franz-Georg Schopf begrüßte die Mitglieder seiner Innung im Sitzungssaal der Kreishandwerkerschaft in Alzey.
 
Neben den Regularien wie Haushaltsplan und Jahresabschluss, vorgetragen durch Innungs-Geschäftsführer Dirk Egner, standen vor allem
die Zukunftsperspektiven des Fleischerhand-werks auf der Agenda.

 
Während andere Gewerke - beispielsweise im Baubereich - von einer hervorragenden Auftragslage berichten, seien die Aussichten im Fleischerhandwerk nach wie vor schlecht. Wie die Zahlen belegen, schließt in Deutschland statistisch jeden Tag eine Metzgerei.    
Auch auf Verbandsebene seien dies mittel- und langfristig beherrschende Themen.
           
Obermeister Schopf informierte zu aktuellen Themen aus dem Lebensmittelrecht und der Lebensmittelüberwachung, auch die Ausbildungssituation wurde diskutiert.


__________________

Berufsinfo-Messe Alzey
16. und 17. März 2018
Bei der von der Wirtschaftsförderungs-GmbH für den Landkreis (WfG) organisierten Messe suchten rund 70 Aussteller in 120 Ausbildungsberufen und mehr als 100 Studiengängen ihren Nachwuchs. Freitags besuchten rund 1.250 Schülerinnen und Schüler die Messe und auch das Elterninteresse am Samstag war gut.
An den Ständen der teilnehmenden Innungen konnte auch selbst Hand angelegt werden, wie beispielsweise am Stand der Metall-Innung Alzey-Worms. Auch die SHK-Innung Alzey und die Tischlerinnung Reinhessen präsentierten sich wieder praxisnah in den Werkstatträumen der Berufsbildenden Schule.

Gemeinsam mit Schülern des dritten Lehrjahrs im Friseurhandwerk konnte die Friseurinnung Rheinhessen mit einer Präsentation von praktische Arbeiten und Techniken Interesse wecken.

Ebenso erfolgreich wie die Maler- und Lackierer-Innung Alzey - Fachlehrer Frank Arnold bot gemeinsam mit seinen Schülern Einblicke in das Berufsbild des Malerhandwerks.
Die Kreishandwerkerschaft konnte am Gemeinschaftsstand mit der Handwerkskammer Rheinhessen über Ausbildung und Karrierechancen im Handwerk informieren.
                                                                
__________________
Betriebsjubiläum Metzgerei Schröpf
am 31.03.2018

Metzgerei Schopf in Wöllstein feiert 50-jähriges Betriebsjubiläum
 
Kreishandwerksmeister Bernd Kiefer und Geschäftsführer Dirk Egner überreichten Obermeister Franz-Georg Schopf ein rheinhessisches Weinpräsent und gratulierten im Namen der Kreishandwerkerschaft zum 50-jährigen Betriebsjubiläum.
                                                                      
__________________
Hochsteckworkshop
am 09.04.2018

Friseurinnung Rheinhessen sponsert Workshop zur Prüfungsvorbereitung

Auf Einladung der Friseurinnung Rheinhessen unterwies  Friseurmeisterin Annerose Cutivel die Schülerinnen der Klasse Fris 15, 3. Ausbildungsjahr der Berufsbildenden Schule in Alzey in einem  Workshop in verschiedenen Flecht- und Stecktechniken.

Annerose Cutivel selbst Salonunternehmerin, Seminaranbieterin und Akteurin hat ein besonderes Engagement den Branchennachwuchs und das Image des Fiseurhandwerks zu fördern. Auch mehrere Bücher zu ihrem persönlichen Spezialgebiet hat sie bereits  publiziert und steht landesweit regelmäßig auf Workshopbühnen.  Die neu erworbenen Flecht- und Stecktechniken können nun die Auszubildenden sowohl im Salonalltag als auch in der anstehenden Gesellenprüfung Teil 2 anwenden.

__________________
Dokumentation-Datenschatz-IT-Sicherheit
am 18.04.2018

Die Zeit drängt: Handwerksbetriebe informieren sich über die neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
 
Am 25.Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft – mit weitreichenden Folgenden für Unternehmen und Kund*innen. Um hierzu passgenaue Informationen zu bieten, luden ARBEIT & LEBEN gGmbH, der Beschäftigungsentwickler der Stadt Worms sowie die Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms am 18.April zu einer Veranstaltung ins Weinhotel Kaisergarten nach Alzey.
 
Der Andrang war groß, über 30 kleine und mittlere Handwerksunternehmen aus der Region fanden bei sommerlichen Temperaturen den Weg nach Alzey, um sich über die neuen, europaweit einheitliche Regelungen zum Datenschutz und einige Grundlagen der Datensicherheit zu informieren. Die neue DSGVO löst in weiten Teilen bisherige nationale Regelungen, wie etwa das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) oder das Telemediengesetz (TMG), ab und birgt für Unternehmen – gerade solche, die bisher den Datenschutz wenig im Blick hatten – große Herausforderungen.  
 
Die rechtlichen Grundlagen sowie entsprechenden Konsequenzen für Unternehmen und den Umgang mit ihren Kundendaten erläuterte Matthias Rosa, Fachanwalt für IT-Recht der Mainzer Kanzlei Res Media. Im Anschluss an den Vortrag gab es Gelegenheit für Rückfragen, was von den Anwesenden ausgiebig genutzt wurde. Dabei ging es beispielsweise um die erlaubte Speicherdauer von Kundendaten, den Umgang mit Newslettern oder auch die Datenschutzdokumentation. Mit vielen praktischen Tipps und Hinweisen zu online zugänglichen Musterformularen konnten die Anwesenden konkrete Informationen zur Umsetzung im eigenen Unternehmen mitnehmen. Auch wenn nicht sofort alle Anforderungen umgesetzt werden können, sollten Unternehmen spätestens jetzt erste Schritte für mehr Datenschutz einleiten, beispielsweise durch eine Aufstellung aller Tätigkeiten, bei denen Daten im Unternehmen verarbeitet werden.
 
Anschließend erläuterte Matthias Krauß, Geschäftsführer der Internetagentur webmelone aus Alzey, grundlegenden Standards der IT-Sicherheit. Über den Umgang mit Passwörtern oder die Nutzerverwaltung bis hin zur rechtskonformen Gestaltung der Firmenhomepage erhielten auch hier die Unternehmen praktische Umsetzungstipps.
 
Eine Dokumentation der Veranstaltung mit den entsprechenden Informationen steht ab sofort über ARBEIT & LEBEN gGmbH (www.unternehmenbewegen.com) oder die Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms (www.handwerk-alzey-worms.de) als Download zur Verfügung.
 
Die Veranstaltung fand in Kooperation von ARBEIT & LEBEN gGmbH, der Stadt Worms sowie der Kreishandwerkerschaft Alzey Worms statt und wurde im Rahmen der Projekte „Wissen im Wandel“ (WiWa) sowie „Netzwerkentwickler KMU“ gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie RLP (MSAGD) aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP (MWWK)

                                                 Inhalt und Programm anzeigen            Was muss ich wissen zur DSGVO ?

                                                          


__________________
Hochsteckworkshop
am 09.04.2018

Friseurinnung Rheinhessen sponsert Workshop zur Prüfungsvorbereitung

Auf Einladung der Friseurinnung Rheinhessen unterwies  Friseurmeisterin Annerose Cutivel die Schülerinnen der Klasse Fris 15, 3. Ausbildungsjahr der Berufsbildenden Schule in Alzey in einem  Workshop in verschiedenen Flecht- und Stecktechniken.

 
Annerose Cutivel selbst Salonunternehmerin, Seminaranbieterin und Akteurin hat ein besonderes Engagement den Branchennachwuchs und das Image des Fiseurhandwerks zu fördern. Auch mehrere Bücher zu ihrem persönlichen Spezialgebiet hat sie bereits  publiziert und steht landesweit regelmäßig auf Workshopbühnen.  Die neu erworbenen Flecht- und Stecktechniken können nun die Auszubildenden sowohl im Salonalltag als auch in der anstehenden Gesellenprüfung Teil 2 anwenden.

Am Ende erhielten die begeisterten Schülerinnen ein Diplom über die Teilnahme an diesem Seminar. Der fünfstündige Workshop wurde von der Friseurinnung finanziert.
__________________
Frühjahrsempfang der Kreishandwerkeschaft
am 25.04.2018

Frühjahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms
Viel Engagement der Handwerksinnungen & aktuelle Sorgen


 
Im Beisein zahlreicher Persönlichkeiten aus Politik und Öffentlichkeit begrüßte Geschäftsführer Dirk Egner zum Frühjahrsempfang der Kreishandwerkerschaft Alzey Worms im Bürgerhaus in Flörsheim-Dalsheim.

Zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen konnte die regionale Handwerksorganisation im Landkreis und darüber hinaus im letzten Jahr umsetzen. Neben der großen Lehrabschlussfeier im November 2017 wurde vor allem über das Engagement der 16 Innungen mit knapp 700 Mitgliedsbetrieben berichtet. Beispielsweise die großen Modeveranstaltungen, die mit dem Landesverband der Friseure in Mainz umgesetzt wurden. Aber auch zahlreiche Veranstaltungen und Seminare im fachlichen Bereich und rund um das Thema Ausbildung.
„Weltweit erhalten wir hohe Anerkennung für die duale Ausbildung im Deutschen Handwerk –  Nur eben in Deutschland nicht!“, bringt es
GF Dirk Egner auf den Punkt.

Ein Grund mehr sich in der Nachwuchsförderung zu engagieren, wie zuletzt auf der Berufsinformationsmesse in Alzey und am 4. Und 5. Mai in Worms.  Auch den Kontakt zu Schulen konnte weiter intensiviert werden.
Unser Handwerk braucht die Innungen!   
…und die Innungen brauchen Handwerker!“, so Geschäftsführer Egner.

Mitglied in einer Innung zu sein bedeutete Verantwortung zu übernehmen, oder zumindest diejenigen zu unterstützen, die dazu bereit sind! Innungsmitgliedschaft sei eben kein reines Rechenexempel und man müsse sich zur Aufgabe machen Handwerksunternehmer zu überzeugen, um das Vertrauen in den Nutzen der Innung als regionale Fachorganisation zu stärken.

Kreishandwerksmeister Bernd Kiefer lobte in seiner Ansprache die hervorragenden Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten. Gleichzeitig forderte Kiefer aber auch angemessene Löhne für handwerkliche Leistungen.
„Wenn sich dies aber im Preis wiederspiegelt, sind viele nicht bereit diesen zu zahlen. Hier muss dem Verbraucher erklärt werden, dass das so nicht funktionieren kann“, forderte Kiefer.
Am Beispiel der drastischen Entwicklungen im Lebensmittel-Handwerk machte es Kiefer noch einmal deutlich. „Nach wie vor schließen in Deutschland jeden Tag eine Metzgerei und zwei Bäckereien“.
Zudem gebe es laut Prognosen in den nächsten 10 Jahren 200.000 Handwerksbetriebe, die einen Nachfolger suchen. Ein weiterer Grund, der für eine Selbstständigkeit im Handwerk spreche und nach wie vor ein Garant für eine sichere, berufliche Zukunft.
Denn dass es Handwerker immer geben werde, sei schließlich unumstritten.
       

__________________

22. Mai 2018
1. Wormser Friseurstammtisch

Auch  in Worms findet jetzt regelmäßig ein Friseurstammtisch der Friseurinnung statt.
Bei dem fachlichen Austausch unter Kollegen in lockerer Atmosphäre sind künftig auch Nicht-Innungsmitglieder herzlich willkommen!

Friseur Stammtisch
__________________


Im Rahmen unserer Kooperation mit der Handwerkskammer Rheinhessen möchten wir Sie auf unser neues Beratungsangebot hinweisen.
Sie haben die Möglichkeit, den Service der betriebswirtschaftlichen Berater der Handwerkskammer Rheinhessen vor Ort bei Ihrer Kreishandwerkerschaft in Anspruch zu nehmen. Vereinbaren Sie gern einen Termin!


__________________


Inspiration & Style on stage
25. Februar 2018



Unter dem Motto „Inspiration &Style on stage“ hatte die Friseurinnung Rheinhessen gemeinsam mit dem Landesverband „Friseure & Kosmetik“ Rheinland eingeladen, um die neuen Modetrends aus Berlin in die Region zu bringen. Am Sonntag, 25. Februar wurde das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Rheinhessen in Mainz-Hechtsheim in einen Hotspot der Friseurbranche verwandelt. Bernd Kiefer, Obermeister der Friseurinnung Rheinhessen und Kreishandwerksmeister Alzey-Worms, freute sich über den guten Zuspruch der Veranstaltung. „Unsere Intention ist es, der regionalen Fachbranche die aktuellen Modetrends und Techniken zu präsentieren“, verdeutlicht Kiefer. Besonders freute sich der Obermeister über das tolle Engagement lokaler Friseurgrößen aus den eigenen Reihen der Innung. Herausragende Innungsfriseure aus Rheinhessen präsentierten die angesagten Looks für Männer. Wie zum Beispiel der internationale Sieger der „American Crew All Star Challenge“ für Herrenfriseure 2014 - Jerome Kantner aus Mainz-Hechtsheim. Mit Schwerpunkt Barber-Styling präsentierte er eine derzeit stark nachgefragte Sparte im Herrenbereich. Feste Größe des lokalen Friseurhandwerks, Europa- und Weltcupsieger Gerald Friedrich aus Gau-Bickelheim präsentierte ebenfalls angesagte Styles und Techniken. Längst über die Grenzen Rheinhessens bekannt, steht er gemeinsam mit seinem Bruder Axel beispielhaft für sein Handwerk. Das gilt auch für den dritten Akteur Gerino Barba. Selbst international bekannt, wurde der Coach und Prüfungsausschuss aus Mainz etwa 2004 vom Magazin InStyle unter die 100 besten deutschen Friseure gewählt. Moderiert wurde der Herren-Part von Obermeister Bernd Kiefer, der zahlreiche Fragen aus dem Fachpublikum an die Akteure stellte. Auch die Damen-Looks kamen nicht zu kurz. Moderiert von Katja Effelsberg zeigten Könner des Landesverbandes an ihren Modellen die Trends für Frühjahr und Sommer. Unteranderem Julian Wagner aus Ahrweiler zeigte voluminöse und wandelbare Varianten in Erdtönen. Stylistin Sibel Yasar aus Koblenz brachte zeitgleich ein perfektes Make-up auf ihrem Modell auf. Ebenfalls mit auf der Bühne war Ercan Akbulak aus Sinzig, Deutscher Vizemeister 2015 im Damenfach. Er präsentierte neben Janina Oswald aus Singhofen akzentuierte Herrenfrisuren.
Innungs-Geschäftsführer Dirk Egner freute sich, dass es gelungen war die Modeveranstaltung seit langer Zeit wieder in Rheinhessen zu präsentieren.  Das positive Feedback des Fachpublikums mache noch einmal deutlich, wie wichtig es ist stets auf der Höhe der Mode zu sein, um anspruchsvollen Kunden den angesagten Look zu bieten

__________________

Landesverband tagte in Worms
21. Februar 2018

 


Wormser Innung war Gastgeber der Obermeistertagung des Fachverbands für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland-Rheinhessen
Laut Vorstandsbeschluss des Landesverbands ist man gerne der Einladung der Wormser Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik  gefolgt.
Die Fachsitzung des Landesverbandes der SHK Innungen findet turnusmäßig im Stammsitz in Koblenz statt, umso mehr freute sich der Wormser Obermeister Benno Biganski die Kollegen in der Nibelungenstadt zu begrüßen.
Ein großer Dank galt auch der EWR AG. Der handwerksnahe Partner von Innungen und Kreishandwerkerschaft stellte die Tagungsräume im Hauptgebäude des Energieversorgers zur Verfügung.
Landesinnungsmeister Helmut Gosert eröffnete die Sitzung und bedankte sich bei der Wormser Innung und der gastgebenden EWR AG, für die Herr Uwe Groß begrüßte. Seitens des Verbandes sei man bemüht verstärkt in die Fläche zu gehen und regional präsent zu sein, auch mit Aktionen wie „Fachverband vor Ort“.
Diverse Fachthemen standen auf der Agenda, unter anderem das umfangreiche Weiterbildungsangebot des Verbands und wichtige Neuverordnungen. Das Thema Ausbildung ist nach wie vor ein Kernthema der Innungen. Die Verbesserung der Ausbildungsqualität mit E-Learnig  Angeboten und der Einbindung neuer Medien wurde besprochen.
Bei der Nachwuchsförderung und Nachwuchsgewinnung sei man mit der Wormser Innung sehr gut aufgestellt, lobte der Vorstand des Landesverbandes die regionalen  Bemühungen. Auch die Öffentlichkeitsarbeit soll weiter fokussiert werden, um mehr Transparenz für die Leistungen von Innung und Fachverband zu schaffen. Ein wesentlicher Faktor für die Gewinnung weiterer Mitglieder
Zum Abschluss der Tagung bedankte sich der Innungsvorstand bei den Obermeistern und Herr Biganski überreichte ein Präsent an Landesinnungsmeister Helmut Gosert und die Geschäftsführerin Katharina Hilger.
__________________

Das war das Jhr 2017
__________________
Danke Aktion  Preisübergabe
19.12.2017

Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms zieht
glückliche Gewinner der „Danke“-Aktion
Handwerkskunden sind für ihr Vertrauen belohnt worden



Handwerk in Rheinhessen. Vier Wochen in diesem Herbst bedankten sich alle Innungsfachbetriebe der Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms bei ihren Kunden auf besondere Art und Weise. Mit der Aktion „Danke – für Ihr Vertrauen in unser Handwerk“ zeigten sich die Betriebe erkenntlich für Treue und Loyalität, als Belohnung gab es Give-Aways und ein Gewinnspiel.
Von bundesweit ca. 350 Kreishandwerkerschaften wurden 20 unter den Bewerbern für die „Danke-Aktion“ ausgewählt. „Wir als alleiniger Vertreter aus Rheinland-Pfalz sind begeistert, dass die Aktion im Landkreis einen so tollen Zuspruch erfahren hat“, freut sich KHS-Geschäftsführer Dirk Egner. Die zufriedenen Handwerkskunden nahmen seit Aktionsbeginn am 16. September, dem bundesweiten Tag des Handwerks, zahlreich am Gewinnspiel teil.
Nun wurden die Gewinner ausgelost und die Preise übergeben. Die Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms, sowie alle Innungsfachbetriebe gratulieren herzlich Brigitte Awenius aus Flörsheim-Dalsheim zum neuen Fahrrad, Luigi Sonopoli aus Alzey zu einem Hotelwochenende in Berlin, Alfred Saile aus Worms zum neuen iPad und Jutta Peth ebenfalls aus Flörsheim-Dalsheim zu zwei Tickets für Borussia Dortmund im Signal Iduna Park. Mit den Gewinnern freuten sich natürlich auch die Betriebe Huth Holzbau aus Alzey-Heimersheim, sowie die Bollinger GmbH und der Salon Struwwelpeter aus Flörsheim-Dalsheim.
„Viele Handwerkskunden schätzen den hohen Standard bei der Ausführung unserer Gewerke, sowie unsere Verlässlichkeit und das hohe Engagement. Unseren Innungsfachbetrieben hat es sehr viel Freude gemacht, sich für dieses Vertrauen zu bedanken“, erläutert Kreishandwerksmeister Bernd Kiefer.
Die Innungsfachbetriebe unserer Region sahen die „Danke“-Aktion als willkommene Möglichkeit, neben bestehenden Kunden auch neue auf sich aufmerksam zu machen. Unterstützung erhielten die Innungsbetriebe der Kreishandwerkerschaft dabei von den handwerksnahen Partnern IKK Südwest, MEWA Textil-Management und Signal Iduna.
Den festlichen Rahmen zu diesem Anlass bot das Weingut- und Gästehaus Peth in Flörsheim-Dalsheim.
Das Handwerk sagt „Danke“, viel Spaß in Berlin, beim Surfen im Netz, oder beim BVB und gute Fahrt!
__________________


Workshop im BBZ Mainz
 Friseurinnung Rheinhessen
Alzey-Bingen-Mainz-Worms
21.10.2017

__________________

 


Innungsmitglieder präsentierten ihre Arbeiten.
 
Neben praktischen Arbeitstechniken und den neusten Frisurentrends, wurde gezielt über prüfungsrelevante Themen für Azubis im Friseurhandwerk informiert.
__________________



Neuer Partner der KHS
12.07.2017

Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms und Matthias Dörsam - Deutsche Verrechnungsstelle starten innovative Kooperation.
"Mehrwert für unsere Innungsmitglieder", das ist das erklärte Ziel von Dirk Egner, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms und Kreishandwerksmeister Bernd Kiefer

__________________

WIR SIND DABEI:  
Bundesweite DANKE-AKTION
29.06.2017

Die Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms wurde unter den Bewerbern ausgewählt!

Zahlreiche Kreishandwerkerschaften in Deutschland hatten sich auch in diesem Jahr wieder als Ausrichter der Kampagnenaktion beworben.
Nur 20 Kreishandwerkerschaften im Bundesgebiet erhielten den Zuschlag.
Innungsfachbetriebe stehen nicht nur für hohe Kompetenz und die Qualität der geleisteten Arbeit. Sie überzeugen mit Kundennähe und ihrer besonderen Kundenorientierung. Die relativ kleinen Betriebsgrößen im Handwerk fördern zudem eine Unternehmenskultur, die vom Teamgeist und einer hohen Identifikation der Mitarbeiter mit dem eigenen Betrieb geprägt ist.
An diesen Punkten will die Aktion „Danke – für Ihr Vertrauen in unser Handwerk“ ansetzen.

„Danke“ – kleines Wort, große Wirkung

Dabeisein lohnt sich: Die Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms lädt gemeinsam mit SIGNAL IDUNA, IKK Südwest und MEWA alle Mitgliedsbetriebe herzlich dazu ein, sich ab dem 16. September, dem bundesweiten Tag des Handwerks, aktiv an der Danke-Aktion zu beteiligen.  Nutzen Sie die Aktion und das bereitgestellte Material, um Ihren Kunden und auch Mitarbeitern für Treue und Loyalität zu danken!‘

Die Danke-Aktion steht unter der Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk und ist eine tolle Möglichkeit für das regionale Handwerk, in Anlehnung an die bundesweite Imagekampagne werbewirksam bestehende Kunden zu binden und neue zu finden.
Und: Das Vertrauen in die Innungsfachbetriebe und ihr Handwerk wird gestärkt!
                                               
__________________

„Ausbildung im Handwerk attraktiv gestalten“
7.06.2017

Gelungene Informationsveranstaltung und Austausch der Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms in Kooperation mit Arbeit & Leben im Hause EWR.
Kein neues aber immer noch ein großes Thema sind die zahlreichen Lehrstellen im Handwerk, die jedes Jahr unbesetzt bleiben.
Neben der Attraktivität der Ausbildung selbst, ist eben auch die Ansprache (Werbung) potentieller Auszubildender von Bedeutung. „Wie ticken die jungen Menschen und was bedeutet das für die Ausbildungsbetriebe?“ Neben Studien zur Charakterisierung der neuen Generation junger Menschen, wurden auch die Ergebnisse einer regionalen Befragung von Schülern und Handwerksbetrieben präsentiert. Kreishandwerksmeister Bernd Kiefer und Geschäftsführer Dirk Egner freuten sich über den regen, konstruktiven Austausch im Anschluss. Im Rahmen der gelungenen Veranstaltung sind viele neue Ideen und Ansätze entstanden und werden nun weiter verfolgt und umgesetzt.

„Wir müssen jungen Menschen ein Angebot für einen erfolgreichen Berufs- und Lebensweg unterbreiten, das auch die Eltern, Freunde, Lehrer und letztlich auch die Gesellschaft überzeugt“.
 
__________________

Delegiertenversammlung   
17.05.2017

Delegiertenversammlung der Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms 17. Mai 2017 im Haus der EWR AG in Worms

Im Beisein von Kammerpräsident Hans-Jörg Friese, HWK-Hauptgeschäftsführerin Anja Obermann und dem stellvertretenden HWK-Geschäftsführer Dominik Ostendorf, begrüßte Kreishandwerksmeister Bernd Kiefer alle Anwesenden und bedankte sich bei der gastgebenden EWR AG.

In seinem Bericht ließ der Kreishandwerksmeister noch einmal die zahlreichen Aktionen, Termine und Veranstaltungen des letzten Jahres Revue passieren. Größtes Highlight war natürlich der Rheinland-Pfalz-Tag 2016 in Alzey, auch für den Rheinland-Pfalz-Tag 2018 in Worms laufen bereits die Planungen. Sehr viel Präsens zeigten die Presse-Aktionen der KHS im vergangenen Jahr, dies soll weiter fortgesetzt werden.
Auch die Kooperation und die tolle Zusammenarbeit mit dem Partner EWR lobte der Kreishandwerksmeister.

Wie 2016 sei die Freisprechung der Gesellen wieder im November geplant, positives Feedback berichtete Bernd Kiefer zudem zum Frühjahrsempfang der KHS. Als sehr wichtige Plattform bezeichnete der Kreishandwerksmeister auch die beiden Berufsinformationsmessen in Worms und Alzey und regte zu mehr Teilnahme und Präsenz an. Die Jahresrechnung 2016 und der Haushaltsplan 2017 wurden von Geschäftsführer Dirk Egner vorgetragen. Er erläuterte die entsprechenden Konten und ging auf einzelne Positionen explizit ein. Stellvertretend für die EWR AG begrüßte Uwe Gros die Anwesenden und stellte in seinem interessanten Vortrag die Zusammenarbeit von EWR und Handwerk als eine „gewinnbringende Symbiose“ dar! Zum Thema “Umbaumaßnahmen der KHS-Geschäftsstelle“ wurde den Teilnehmern vom derzeitigen Sachstand berichtet. Nachdem der letzte Tagesordnungspunkt besprochen war, ging die Veranstaltung in Form einen geselligen Austausch über.
__________________


Obermeister Uwe Frondorf im Amt bestätigt
08. Mai 2017
Frühjahrsversammlung der
Innung für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik Alzey
Wahlen von Obermeister und Vorstand standen an

Im Sitzungssaal der Kreishandwerkerschaft eröffnete Obermeister Uwe Frondorf die Versammlung.
Nachdem das Protokoll der letzten Versammlung genehmigt wurde, nutzte Uwe Frondorf die Gelegenheit für einen Rückblick auf die Tätigkeit und die  zahlreichen Aktionen des Innungs-Vorstands.
Besonders lobte der Obermeister auch die gute Zusammenarbeit innerhalb des Vorstands und bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement. Nachdem Jahresrechnung und Haushaltsplan einstimmig angenommen wurden, stand der Haupt-Tagesordnungspunkt an – die Neuwahl des Vorstands.
Stefan Bruns-Hoffmann fungierte als Wahlleiter.
Uwe Frondorf wurde einstimmig im Amt als Obermeister bestätigt und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Ebenfalls einstimmig fiel die Wahl auf seinen Stellvertreter Hans-Werner Haas und den Lehrlingswart Franz Clemens. Besonders freute sich der alte und neue Obermeister über die beiden neuen Beisitzer im Vorstand der Innung Ewald Klick und Stefan Bruns-Hoffmann.
                                                                   
__________________
    
       Wir bei Facebook
     
          ____________

  Brennpunkt Handwerk

         
                 4 / 2017
          ____________

        
                 3 / 2017
          ____________

        
                2 / 2017
          ____________

        
                1 / 2017
          ____________
     
Kreishandwerksmeister Bernd Kiefer
Geschäftsführer Dirk Egner

Postadresse
Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms
Augustinerstraße 5 - 55232 Alzey
Kommunikation
Tel. +49 6731 - 8142
Fax +49 6731 - 3330
E-Mail: kontakt@handwerk-alzey.de
Impressum
GF Herr Dirk Egner
KHM Herr Bernd Kiefer
Besucher:
Postadresse
Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms
Augustinestraße 5 - 55232 Alzey
Zurück zum Seiteninhalt